viennacontemporary

Talks: Borderline

Kunstinstitutionen im Gespräch: Das Talks-Programm von viennacontemporary

Im Rahmen von Talks: Borderline erhalten die MessebesucherInnen Einblick in die Einsichten und Ideen führender RepräsentantInnen der internationalen Kunstszene. Das diesjährige Programm der Kuratorin Kate Sutton legt einen Schwerpunkt auf die umfangreichen Veränderungen, mit denen europäische Kunstinstitutionen auf politischer, gesellschaftlicher und kultureller Ebene konfrontiert sind und widmet sich den Perspektiven von KünstlerInnen, KunsthistorikerInnen, internationalen SammlerInnen, MuseumsdirektorInnen, Galerien, KritikerInnen und KuratorInnen.

Unter dem Titel Borderline stellen die Gespräche und Diskussionen Menschen und Projekte vor, die sich mit struktureller Flexibilität auseinandersetzen oder daran arbeiten, die Grenzen der Institutionen von innen heraus zu erweitern: KunstsammlerInnen, die mit neuen Formen der Unterstützung experimentieren, Galerien, die neue Modelle wirtschaftlicher Kooperation entwickeln, sowie KünstlerInnen, KuratorInnen und KritikerInnen, die sich mit den moralisch-ethischen Konsequenzen von Aktivismus und Institutionskritik im Rahmen einer globalisierten Kunstwelt beschäftigen.

Das Talks-Programm findet am Freitag, den 22. September 2017, am Samstag, den 23. September 2017 und am Sonntag, den 24. September 2017 jeweils von 13:00 bis 18:00 Uhr in der Talks Area statt.

Weitere Details werden bald bekannt gegeben.