viennacontemporary

Archiv 2019

Vom 26. bis 29. September 2019 präsentierte rund 110 Galerien aus 26 Ländern ihre KünstlerInnen und Programme in der Marx Halle und bietete einen vielfältigen Einblick in die florierende internationale zeitgenössische Kunstszene.

viennacontemporary hat ein umfangreiches Programm mit kuratierten Sonderpräsentationen wie ZONE 1, Explorations, VIDEO, DUO sowie Focus: NSK State in Time vorgestellt.

Die diesjährige Sektion Focus: NSK Sate in Time hat sich um die Frage: „Was versteht man unter einem Staat, der nicht auf Territorium basiert, sondern auf Zeit?“ gedreht. Anhand des Phänomens „NSK State in Time“ hinterfragte Kurator Tevž Logar die Vorstellung, dass Kunst im Bereich des Nationalstaates repräsentiert wird.

Ein umfassendes Rahmenprogramm mit interessanten Talks, öffentlichen und privaten Führungen und einem Familien Programm, hat es ermöglicht, sich mit den aktuellen Strömungen in der zeitgenössischen Kunst auseinanderzusetzen.