viennacontemporary

Cinema

Film- und Videopräsentationen 2017

Im Programm Cinema präsentiert Kurator Olaf Stüber Filme und Videos österreichischer und internationaler KünstlerInnen, die von den an viennacontemporary teilnehmenden Galerien eingereicht wurden. Die ausgewählten Filme und Videos werden in Form eines täglich wiederholten Programms mit festen Spielzeiten der einzelnen Arbeiten präsentiert. Für viennacontemporary 2017 hat Stüber das Thema Mein kleines Glück ausgesucht: Unter diesem Motto hat er KünstlerInnenfilme und Videoarbeiten zusammengestellt, die sich mit dem Thema Glück und der Suche nach den kleinen Glücksmomenten auseinandersetzen – oder die das Scheitern der Glückssuche zum Inhalt haben.

 

Erstmals bei viennacontemporary: der viennacontemporary Cinema Preis in Kooperation mit dem mumok

Zum ersten Mal wird bei viennacontemporary im Rahmen des Cinema Programms und in Kooperation mit dem mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, einer der bedeutendsten Institutionen zeitgenössischer Kunst in Europa, ein Preis vergeben. Die/der GewinnerIn erhält eine Sonderpräsentation im mumok kino. Die/der GewinnerIn wird im Rahmen der Pressekonferenz von viennacontemporary am 20. September 2017 in der Marx Halle bekanntgegeben.

Cinema wird mit der freundlichen Unterstützung des Bundeskanzleramts Österreich realisiert.

 

 

Programm:

Das Cinema-Programm wird täglich ab 11:00 Uhr und 14:30 Uhr gezeigt.

 

11:00, 14:30: Hiwa K,

Pre-Image (Blind as the Mother Tongue), 2017, 17:40 min, KOW

11:18, 14:48: Zeyno Pekunlu,

How To Properly Touch a Girl So You Don’t Creep Her Out?, 2015, 19:33 min, SANATORIUM

11:38, 15:08: Maya Schweizer,

Your destiny depends on your lucky charm’s mood (today). Part 2, Senegal, 2003, 10:31 min, ASPN

11:49, 15:19: Evgeny Granilshikov,

At Dawn Our Dreams Become Brighter, 2017, 07:30 min, Gallery Triangle

11:57, 15:27: Philipp Lachenmann,

ALICE.M, 2009/2010, 09:30 min, Galerie Andreas Binder

12:07, 15:37: Corinna Schnitt,

Living a beautiful life, 2003, 13:26 min, Philipp von Rosen

12:21 , 15:51: Gianfranco Foschino,

Barbie, 2009, 04:18 min, Galerie Michael Sturm

12:26, 15:56: Gerhard Mantz + Wolfgang Voigt,

Apoiktische Gewissheit, 2016, 16:28 min, Galerie Hammelehle und Ahrens

12:43, 16:13: Mark Wallinger,

The Magic of Things, 2010, 10:32 min, Galerie Krinzinger

12:54, 16:24: Pavel Braila,

Kick Off, 2010, 05:14 min, Eastwards Prospectus

13:00, 16:30: Andreas Fogarasi,

Folkemuseum, 2010, 18:56 min, Gesellschaft für projektive Ästhetik vormals Georg Kargl Fine Arts

13:19, 16:49: Marko Lulić,

The Sacrifice, 2013, 11:00 min, Gabriele Senn Galerie

13:31, 17:01: Lukas Marxt,

Circular Inscription, 2016, 06:50 min, Galerie Reinthaler

13:38, 17:08: Vendula Knopová,

Tutorial, 2015, 04:46 min, GANDY GALLERY

13:43, 17:13: Irina Botea Bucan and Jon Dean,

Radiophonic: Receptive Cycle, 2016, 17:34 min, Anca Poterașu Gallery

14:01, 17:31: Corinna Schnitt,

Vollendete Zukunft, 2015, 09:00 min, Philipp von Rosen