viennacontemporary

Marx Halle

Dank der außergewöhnlichen Lichtverhältnisse und ihrem offenen Charakter ist die Marx Halle der perfekte Ort für viennacontemporary. Die Halle bietet eine Fülle von Möglichkeiten für die Gestaltung der Ausstellungsbereiche der Galerien und Sonderpräsentationen und kreiert somit eine ideale Umgebung für sowohl AusstellerInnen, als auch VIP-Gäste und BesucherInnen.

Die Marx Halle ist ein neu renoviertes Industriegebäude, das für Veranstaltungen, Ausstellungen und unterschiedliche Messen genutzt wird. Sie liegt im Zentrum des Kreativquartiers Neu Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk, in dem über einhundert Unternehmen aus dem Medien- Kreativ- und Forschungsbereich angesiedelt sind.

Die Halle wurde Ende des 19. Jahrhunderts vom renommierten Architekten Rudolf Frey entworfen und ist die erste Schmiedeeisenkonstruktion Wiens. Das Gebäude ist 175 Meter lang und 20.000 m2 groß und diente zu Beginn als Hauptumschlagplatz des Wiener Rinderhandels.

Die Nähe zum Stadtzentrum und zum Flughafen Wien Schwechat, die günstigen öffentlichen Verbindungen sowie die unkomplizierte Zufahrt mit dem Auto machen die Marx Halle zu einem besonders attraktiven Ort für größere Veranstaltungen und Messen. Die gute Infrastruktur der Umgebung bietet einen einfachen Zugang zu Hotels, Restaurants, Geschäften und Ausgehmöglichkeiten.

Auch im Jahr 2016 bietet die viennacontemporary ein umfangreiches Zusatzprogramm mit kuratierten Ausstellungsbereichen, Sonderausstellungen und einem mit internationalen ExpertInnen und KunstsammlerInnen besetzten Diskussionsprogramm. Dieses Rahmenprogramm und der klare Schwerpunkt auf bildender Kunst aus Österreich und Osteuropa garantieren eine Kunstmesse von höchster Qualität für SammlerInnen, Galerien, Institutionen, KunstexpertInnen und KunstliebhaberInnen aus der ganzen Welt.

viennacontemporary-fair-view-6

viennacontemporary-fair-view-8

viennacontemporary-fair-view-7

 

 

Marx Halle:
Karl-Farkas-Gasse 19
A-1030 Wien

Anreise:
U-Bahn: U3 (Erdberg, Ausgang Nottendorfer Gasse)
Straßenbahn: 18 (Viehmarktgasse oder St. Marx), 71 (St. Marx)
Bus: 74A (Viehmarktgasse oder St. Marx)
S-Bahn: S7 (St. Marx)

Mit dem Auto:
Von Süden: Südautobahn A2 bis Autobahnknoten Vösendorf – Südosttangente A23 Richtung Wien Favoriten – Abfahrt St. Marx
Von Osten: (Flughafen Wien-Schwechat): Ostautobahn A4 bis zum Knoten Prater – Südosttangente A23 Richtung Graz – Abfahrt St. Marx
Von Westen: Westautobahn A1 Richtung Zentrum / Wien-West bis Anschlussstelle Wien-Auhof – B1 Richtung Zentrum – Äußerer Gürtel Richtung A4 – Abfahrt Landstraßer Hauptstraße
Von Norden: Donauautobahn A22 bis zum Autobahnknoten Kaisermühlen – Südosttangente A23 Richtung Graz – Abfahrt St. Marx

Marxhalle_Map_HP

viennacontemporary-fari-view-10jpg

viennacontemporary-fair-view-3