viennacontemporary

Galerienpreise

Q21 viennacontemporary Artist-in-Residence Programm

Als Teil der internationalen Kunstmesse viennacontemporary 2018 wird in Kooperation mit dem Magazin EIKON das einmonatige Q21 viennacontemporary Artist-in-Residence Programm ausgeschrieben, das einem/einer KünstlerIn gestattet, einen Monat lang in einem Studio auf dem Gelände des MuseumsQuartier Wien zu leben und arbeiten.

Das Q21 viennacontemporary Artist-in-Residence Programm wird in der Kategorie künstlerische Fotografie und Medienkunst vergeben. Ausstellende Galerien haben die Möglichkeit, jeweils eine/n internationale/n KünstlerIn zu nominieren. Der Preis gestattet es einer/einem KünstlerIn, im Jahr 2019 einen Monat in einem der insgesamt 9 Künstlerstudios im MuseumsQuartier Wien zu leben und zu arbeiten.Zusätzlich erhält der/die von der Jury ausgewählte GerwinnerIn ein Stipendium in der Höhe von Euro 1.050,00.

 

Das Artproof Produktionsstipendium für Fotografie und Residenz

Artproof ist ein internationales Kunst-Print-Labor mit Filialen in Tallinn, Stockholm und Berlin. Das Unternehmen produziert jährlich mehr als 60 Ausstellungen für KünstlerInnen weltweit.

Mit dem Foto-Print-Labor Artproof können KünstlerInnen ihre Visionen genau so umsetzen, wie sie es selbst gerne möchten. Zur Unterstützung junger KünstlerInnen, die mit dem Medium der Fotografie arbeiten, hat Artproof bisher Produktionsstipendien in Estland (seit 2012), Finnland (seit 2014), Deutschland (seit 2016), Schweden (seit 2017), London (seit 2017) und Wien auf viennacontemporary (seit 2016) vergeben. Das Stipendium beinhaltet die Produktion und Rahmung von Fotoarbeiten im Wert von 5.000 Euro und einer Residency von einer Woche in Tallinn, Estland, inklusive Flug und Unterkunft, sodass die/der StipendiatIn die Produktion überwachen kann. Die mit dem Artproof Grant erstellte Ausstellung wird innerhalb der Grenzen von EU ins Atelier oder in die Galerie des/der KünslterIn gratis gestellt.

Bei viennacontemporary konnte schon Artproof Ulrike Königshofer (Galerie Reinthaler, Wien) und Anu Vahtra (Chimera-Project Gallery, Budapest) mit Produktionsstipendien auszeichnen. Auch 2018 wird eine hochkarätige Jury bei viennacontemporary eine/n FotokünstlerIn für ein Produktionsstipendium auswählen.

viennacontemporary | BILDRECHT SOLO AWARD

Der im Jahr 2018 ins Leben gerufene „viennacontemporary | BILDRECHT SOLO AWARD” ist ein jährlich stattfindender Kunstpreis von Bildrecht. Mit Hilfe einer unabhängigen Jury aus renommierten ExpertInnen der Kunstwelt will der Preis die Sichtbarkeit der GewinnerInnen vergrößern und ihre Position innerhalb des Kunstmarktes erweitern. Zusätzlich zeichnet der „viennacontemporary | BILDRECHT SOLO AWARD” Galerien für ihre Bereitschaft aus, KünstlerInnen bei der Kunstmesse viennacontemporary in Solopräsentationen auszustellen. Unter diesem Preis erhält sowohl die/der ausgewählte KünstlerIn als auch die ihn/sie repräsentierende Galerie € 2.000,-.

 

BILDRECHT
Für Kunst und KünstlerInnen

Bildrecht, die Copyright-Agentur, die 5.000 KünstlerInnen aus den Bereichen bildende Kunst, Medienkunst, Grafik, Fotografie, Performance, Design und Architektur vertritt, übt eine spezielle kulturelle Funktion aus: Indem sie Tantiemen erwirbt und verteilt, Unterstützungsprogramme anbietet und Preise vergibt, stärkt sie die Lebensgrundlage von KünstlerInnen. Bildrecht unterhält außerdem vier Kunsträume: Bildraum 01 und Bildraum 07 in Wien, Bildraum Bodensee in Bregenz und Bildraum Studio in der Brotfabrik Wien. Neben monatlich wechselnden Ausstellungen, dem Residency Programm und der Teilnahme an Messen in ganz Österreich ist Bildrecht eine langjährige Kooperationspartnerin von Galerien, kulturellen Institutionen und Kunstfestivals. Zusätzlich zu dem „Dagmar Chobot Skulpturenpreis”, der 2016 ins Leben gerufen wurde und ausschließlich dem Medium Skulptur, experimentellen Positionen und Installationskunst gewidmet ist, initiiert Bildrecht jetzt einen zweiten Kunstpreis: den „viennacontemporary | BILDRECHT SOLO AWARD”. Mit dem Ziel, KünstlerInnen und Galerien gleichermaßen zu unterstützen, ehrt diese Auszeichnung jährlich eine Galerienpräsentation, die großes Potential beweist und ein/e KünstlerIn in einem entscheidenden Punkt in ihrer/seiner Karriere.